Ciao Bella! Meine Rom Städtereise Outfits + Tipps

Reisen macht Spaß! Neue Gegenden entdecken, Bauwerke bestaunen, neues Essen probieren und jeeeede Menge Laufen. Um sich keinen Wolf zu laufen, packt die kluge Frau viel „funktionale“ und bequeme Kleidung ein.

Äh, ja. Fast! Denn ich habe mir die Latte noch ein wenig höher gesetzt: Meine Kleidung soll nicht nur funktionieren, sondern auch gut aussehen. Und unterstütz wurde ich dabei u.a. von MIAMODA, die mir dieses schöne Outfit zur Verfügung gestellt haben.

Ich packe meinen Koffer…

… und nehme mit:

  • bequeme Unterwäsche
  • Füßlinge für Sneaker
  • gut sitzende Hosen, die nicht drücken oder rutschen
  • einen Cardigan für kältere Abende
  • Oberteile, die etwas lockerer sitzen
  • kurze Radlerhosen aus Baumwolle (das sind genau die Radler in allen drei Farben, die ich auch gekauft habe)
  • Kleider
  • zwei Paar Sneaker und ein paar Flip Flops
  • eine Tasche – man braucht nicht mehr!

Ich bin meine Outfits im Groben vorher durchgegangen, denn ich wollte alle mitgenommenen Teile untereinander kombinieren können.

Große Größen Outfits für eine Städtereise

Und so sahen meine Outfits über die Tage aus:

Anreise • Pullover von bonprix, Hose von Studio Untold

Tag 1 Abends • Cardigan von Mia Moda, Hose Studio Untold, schwarze Bluse unbekannt

Tag 2 • Bluse von Lovedrobe, Jeggings von H&M, Sneaker von Skechers

Tag 3 • Bluse von Quiz Clothing, Hose von Dorothy Perkins

Tag 4 Strandtag • Palazzo Hose und Carmenoberteil von Studio Untold

Tag 4 Strandtag • Badeanzug (alt) von bonprix

Tag 5 • Kleid & Kette von Studio Untold, Sneaker von Aldi (beste 7€ Investition seit langem!)

Tag 6 • Kleid von Hell Bunny via YoursClothing

Abreise • Hose von Dorothy Perkins, Oberteil von Lovedrobe

Und Tag 7 stelle ich Euch in diesem Beitrag vor!

Wir wussten schon im Voraus, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass es in Rom regnen konnte. Da aber angenehme Temperaturen um die 22°C angesagt waren, wusste ich, dass ich keine wärmere Jacke brauchen werde, sondern ein Cardigan vollkommen reichen wird. So habe ich mir das heutige Outfit genau für den Tag übrig gelassen, an dem es regnen sollte.

Am Montag haben wir nochmal einige Sehenswürdigkeiten besichtet, die wir in den Tagen davor nicht geschafft haben – natürlich alles zu Fuß. Gegen kurz vor sechs haben wir noch einen Bus aufgesucht zu einer Basilika, die ich gern noch sehen wollte. Leider kamen wir gegen kurz vor halb sieben erst an, genau da hat es angefangen zu regnen und der Eintritt in die Kirche war bereits geschlossen – hrmpf. Schaut Euch bei Städtereisen immer die Öffnungszeiten an ;)

Jedenfalls habe ich mich in diesem Outfit sehr wohl gefühlt! Tagsüber habe ich die Ärmel hochgekrempelt und die Jacke in den Rucksack meines Mannes gelegt. Da sie kaum knittert, ging das wunderbar! Abends habe ich den Cardigan dann wieder angezogen. Was mir an dem Look auch noch ganz besonders gefällt, sind die schlichten Farben: das Outfit wirkt freundlich, aufgeweckt und nicht bieder.

Hosen

Die Hose von Mia Moda, die ich in dem hier gezeigten Outfits trage, ist eine Jeggings und super bequem! Der Stoff ist weich, stretchig. Wenn ihr zwischen zwei Größen schwankt, würde ich definitiv die kleinere Größe wählen, damit sie schön knackig sitzt :)
Ich kann solche gemütlichen Hosen auf Reisen nur empfehlen. Der Bund der Hose hat z.B. keine Knöpfe und nichts drückt. Ihr solltet an den Stücken, die ihr auf Reisen anzieht, nichts zu beanstanden haben, den Komfort ist einfach alles!
Im Koffer waren noch zwei weitere Jeggings: die schwarze (Tag 2) von H&M für 19,99€ und eine etwas ältere in Khaki von Dorothy Perkins.

Oberteile

Die Bluse ist mit dem kleinen Gürtel einfach ein Allrounder. Die Bluse könnt ihr zum Rock anziehen, zur Hose und sie lässt sich mit beliebigen Accessoires kombinieren. Für meine Reise habe ich nur Oberteile ausgewählt, die ich persönlich gern mag und die auch etwas sommerliches an sich haben. Daraus ergab sich dann eine Kombination aus einigen Oberteilen mit längeren Ärmeln und mit kurzen/ bzw Carmenausschnitten.

Accessoires

Accessoires habe ich im Urluab nicht viele mitgehabt. Zwei Paar Ohrringe, einige Ringe und ein bisschen Armschmuck. Was ich tatsächlich nicht so gern mag, sind Ketten. Auf unserer Reise habe ich nur für einen Tag eine Kette getragen, weil sie das Outfit einfach perfekt abgerundet hat. Aber ansonsten habe ich immer das Gefühl, dass Ketten meinen Nacken zusätzlich belasten und ich habe davon irgendwie sehr oft Schmerzen und Verspannungen. Deshalb bin ich auch insgesamt im Alltag eher der Ohrringe und Armschmuck/ Ringe Typ.

Habt ihr noch Fragen zu meiner Urlaubsgarderobe? Dann lasst es mich in den Kommentaren wissen :) 

Was ich trage:

Jacke* • c/0 MIAMODA, 49,99€
Jeggings* • c/0 MIAMODA, 29,99€
Jeansbluse* • c/0 MIAMODA, 49,99€
gesamt: 129,97€

Tasche • Steve Madden via TK Maxx, 30€
Schuhe • Vans via Kleiderkreisel, ca. 40€

Fotos • Captain Thickbeard

*Werbelinks

Ciao Bella! Meine Rom Städtereise Outfits + Tipps

Ciao Bella! Meine Rom Städtereise Outfits + Tipps

Auch interessant

2 comments

Antworten

Liebe Ela! Kannst du mir bitte verraten in welcher Größe du das Kleid von hell bunny und das von Studio untold trägst?
Das ist total toll und sieht bei dir klasse aus, evtl ja bei mir auch
:-) Lg marika

Antworten

Hi Marika,

die Info zur Größe des Kleides von Hell Bunny findest Du hier in diesem Beitrag: Hell Bunny Sommerkleid.
Zum Kleid von Studio Untold empfehle ich das Kleid größengerecht zu bestellen. Trägst Du also z.B. eine 50, dann bestell eine 50 :)

Liebe Grüße,
Deine Ela <3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.