M

eine Lieben, ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darüber freue, dass ich dieses Jahr zur Fashion Week kann! Die letzten Jahre war ich durch meinen Job verhindert und ich dachte, dass es dieses Jahr auch nicht klappen würde. Aber es hat gereicht, dass ich freundlich nachfragte und nun kann ich nach Berlin reisen. Fragen kostet eben nichts!

Der Kurztrip ist bereits komplett durchgetaktet. Stephanie von Curvy Sequins (Blog | Instagram) und ich reisen bereits zum wiederholten Male gemeinsam (sei es zu Events oder zur Fashion Week) und teilen uns ein Zimmer. Am ersten Tag kommen wir an und möchten gern die Panorama besuchen. Das wäre mein erstes Mal, seit es die Curvy Messe nicht mehr gibt. Dort möchte ich die Trends für den Herbst/ Winter 17/18  aufnehmen und sie dann mit Euch teilen.  Abends geht es dann zur ersten Abendveranstaltung. Am Mittwoch gäbe es morgens die Möglichkeit noch einige Events zu besichtigen, Nachmittags geht es dann zu Soulfully. Am Donnerstag reisen wird bereits Mittags ab.

Soulglam with Soulfully

Ganz besonders aufregend wird für uns der Mittwoch! Dort besuchen wir das Team von Soulfully und die beitragenden Soulmates zu einem Get-Together im Berliner Hotel Zoo. Das Motto ist „Soulglam“ und soll eine Hommage an die goldenen Zwanziger sein. Danach geht es zur Fashion Show von Guido Maria Kretschmer. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darauf freue und wie dankbar ich bin, dass ich dabei sein darf!

Seitens Soulfully durfte ich mir für das Event etwas aussuchen, dass meinem Outift einen besonderen Glamour Hauch geben würde. Meine Wahl fiel auf diese schöne Clutch von next. Ein richtiges Schmuckstück!

Hier könnt ihr nun mein geplantes Outfit für das Event sehen:

Das Thema orientiert sich an den Goldenen Zwanzigern und besonders modern waren zu der Zeit die sog. Flapper Girls. Kurze Haare, kurze Kleidchen, reichlich Schminke, spitze Zungen und ein ausgelassenes Leben mit Tanz, Zigaretten und Alkohol waren damals total angesagt. In diesem Zeitalter waren Kleider beliebt, die am Körper hingen und gerade so das Knie bedeckten. Ich persönlich habe daraus nun meine eigene glamouröse Neuzeit-Version gemacht.

Meine Haare trage ich ja bereits kurz und werde versuchen sie durch ein besonderes Styling noch kürzer aussehen zu lassen. Da ich meine Figur kenne, weiß ich, dass ein Hängerkleid meiner Figur nicht gut tut. Deshalb entschied ich mich andere Kleidungsstücke auszuwählen.

Meine Wahl fiel schließlich auf eine helle Bluse und einen hochwertigen Stufenrock. Die hier gezeigte Bluse werde ich eventuell noch gegen eine Bluse ohne Ärmel tauschen. Wichtig war mir, dass die Bluse locker fällt und auf subtile Art und Weise meinen Ausschnitt betont.  Meiner Meinung hat das etwas Freches und passt somit gut zum Flapper Style.

Der Rock ist hochwertig verarbeitet und flattert sehr schön im Wind. Damit wäre der Flapper Stil im wahrsten Sinne des Wortes aufgegriffen. Zusätzlich hat der Rock noch Taschen und wie wir alle wissen, geben uns Taschen in Röcken und Kleidern einen enormen Schub Selbstbewusstsein ;)
Gemeinsam mit der Clutch und Ringen im Vintage Style, habe ich den Look der Zwanziger für mich und meine Figur neu interpretiert.

Wie gefällt Euch mein Soulglam Look? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Was ich trage:

Bluse • alt  via Zalando
Rock • Coast via asos
Clutch* • next
Ohrringe • h&m
Schuhe • h&m

Fotos • mein Mann

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.