Mein Blog lebt von Fotos. Auch die Form in der ich meine Leser inspiriere, erfolgt hauptsächlich durch Fotos. Ein Bild wirkt einfach besser als 1000 Worte!
Viele Menschen entwickeln im Laufe der Zeit das Bedürfnis mindestens ein schönes Foto von sich zu haben. Je nach Charakter ist der Zeitpunkt etwas früher bzw. später da. Fakt ist aber: am Ende wollen alle ein schönes Foto!

A

ber gerade in den vielen Nachrichten, die ihr mir schreibt, oder in Kommentaren, die ihr hinterlasst, muss ich ganz oft lesen, dass ihr auch gern schöne Fotos hättet. Euch aber nicht zum Fotografen traut. Weil ihr dick seid…

Dick, pummelig oder mollig zu sein ist kein Grund KEINE schönen Bilder von sich zu haben :) Ich bin es auch UND ich habe schöne Fotos von mir! Ich freue mich darüber, dass ich nicht mehr auf peinliche Bilder zurückschauen muss, auf denen ich einfach wie ein nasser Sack aussehe, sondern wirklich schöne und ästhetische Bilder habe. Und das wünsche ich Euch auch ♡

Gemeinsam mit PicturePeople habe ich nun ein Shooting gehabt, um Euch im Nachgang meine persönlichen Fotoshooting Tipps für Plus Size Frauen zu verfassen. Lasst uns beginnen!

PicturePeople Studio im Ruhrpark

Fotoshooting Tipps für Plus Size Frauen: Fotostudio auswählen

Wir denken mal an unser Ziel: wir wollen schöne Fotos!
Haben aber unter Umständen noch nie professionelle Bilder gemacht und sind total aufgeregt…
oder haben Komplexe…
oder malen uns schon lauter schlechte Bilder aus, obwohl noch gar nicht fotografiert wurde.

Meine erster Tipp an Euch: Aufregung ist ok, aber behaltet bitte einen klaren Kopf!
Es ist definitiv normal, wenn man ein wenig aufgeregt ist. Aber Schwarzmalerei hilft niemandem. Weder Dir noch dem Fotografen oder der Fotografin. Also auf keinen Fall mit negativen Gedanken das Fotostudio betreten ;)

Weiterhin ist mir der Wohlfühlfaktor bei einem Fotostudio sehr wichtig. Ich muss reingehen und sagen können: ja, hier gefällt es mir. Ich finde die Fotografen sympatisch und vertraue ihrer Kompetenz. So fällt es Euch einfacher während des Shootings zu kommunizieren und dadurch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Sauberkeit ist mir auch wichtig, genauso wie das Ambiente im Studio und die Ausstattung des Studios. Und der PicturePeople Style gefällt mir schon seit langer Zeit sehr gut. Dort bekomme ich klare, hochwertige Bilder mit tollen, satten Farben und einer zügigen Nachbearbeitung. Zusätzlich kann ich direkt vor Ort kostengünstig schöne Rahmen kaufen und auch Bilder drucken lassen – ich habe beides schon gemacht und würde das Geld immer wieder in die Hand nehmen und mir die Bilder „gönnen“.

Schaut Euch vorher auch das Portfolio des Fotografen/ der Fotografin vorher an. So könnt ihr einschätzen, ob Euch der Stil des des Fotografen/ der Fotografin gefällt und ihr „auch solche“ Fotos haben möchtet.
Geht aber bitte nicht mit unflexiblen Vorstellungen in ein Shooting, denn meiner Meinung nach kann man da nur enttäuscht werden. Es ist ein wenig wie beim Friseur: Du kannst nicht mit kurzen feinen Haaren zum Friseur und eine lange Wallemähne erwarten. Jeder von uns ist einzigartig und hat seine persönliche Schokoladenseite. Was bei der einen Person toll aussieht, muss bei der anderen nicht genauso gut wirken! Außerdem ist die Fotografie eine Kunst. Nennt Eure Wünsche wie Farbhintergründe, Posen oder Bildausschnitte (z.B. einige Bilder, die sich auf Euer Gesicht oder Lippen konzentrieren). Auf die wird der Fotograf/ die Fotografin bestimmt eingehen, aber lasst ihm/ ihr ein wenig kreativen Raum :)

Fotoshooting Tipps für Plus Size Frauen: Outfits

Beim Thema Outfitwahl zerbreche ich mir auch noch manchmal den Kopf. Aber mittlerweile habe ich eine kleine Formel entdeckt, die bisher sehr gut funktioniert hat:

Wohlfühlfaktor[(wenig bis kein Print) + (ein Highlight) + (persönliche Lieblingsfarbe)]
= perfektes Shootingoutfit

Wenn ihr Euch meine fertigen Bilder anschaut, dann werdet ihr sehen, dass ich genau das bei all meinen Outfits angewendet habe:

  • Mein erstes Outfit ist eine durchsichtige schwarze Bluse (kein Print) mit Perlen (Highlight), dazu eine schwarze (Lieblingsfarbe) enge Hose.
  • Mein zweites Outfit bestand aus einem schwarzen (Lieblingsfarbe) Spitzenkleid (Highlight=Spitze, kein Print) und einer schwarzen Strumpfhose.
  • Das letzte Outfit war eine schöne weiße (Lieblingsfarbe) Bluse mit rosa Stickereien (Highlight, kein Print) und rosa Cardigan (Lieblingsfarbe).
  • Und in allen drei Looks habe ich mich einfach super wohl gefühlt. Und man fühlt sich dann wohl, wenn die Stücke gut passen und unserem Stil entsprechen :)
Fotoshooting Tipps für Plus Size Frauen

Plus Size Fotoshooting: Make-Up

Bei PicturePeople könnt ihr Euch auch schminken lassen! Einfach mit zum Shooting buchen.

Ihr kennt mich und wisst, dass ich mich gern schminke. Also habe ich mich auch für die Bilder selber geschminkt. Mein Go-To-Look ist ein sanftes Smokey-Eye in Grau- und Grün-Tönen, die meine Augenfarbe zum Strahlen bringt. Grundsätzlich könnt ihr ruhig ein wenig mehr auftragen, da das Licht beim Fotografen natürlich auch einiges an Farbe schluckt.

Für die Bilder wurde ich noch ein wenig abgepudert und meine Lippen haben einen leichten Glanz bekommen.

Bei PicturePeople könnt ihr das Schminken mit dazu buchen und braucht Euch dann darüber keine weiteren Sorgen machen! Alternativ bietet Euch ein guter Fotograf einen Visagisten an, den ihr auch buchen könnt.

Posen

Im Posen bin ich eine totale Niete und das bestätigt Euch jeder, der schon mal mit mir Bilder gemacht hat. Ich bewundere jede Person, die genau weiß, wie sie sich hinstellen muss, um tolle Bilder zu bekommen.

Es ist aber überhaupt keine Schande oder ein Problem, wenn man nicht posen kann. Ich spreche die Fotografin vorher an und teile ihr mit, dass Posen nicht mein Talent ist und ich ihre Unterstützung benötige. So weiß sie Bescheid und kann besser auf mich eingehen.

Die bisherigen Fotografinnen (ja, es sind tatsächlich bisher NUR Frauen), die wirklich sehr schöne Bilder von mir gemacht haben, haben mich immer durch das Shooting geführt und mir tolle Posing-Tipps gegeben.

Bei Beauty-Shootings ist der Schildkröten-Hals besonders beliebt: man streckt den Kopf ein wenig nach vorn, während man nur noch nach Anweisung des Fotografen den Kopf nach oben, unten oder zur Seite neigt. Dadurch verschwindet zum Beispiel das Doppelkinn ein wenig.

Meiner Meinung nach fühlen sich die wirkungsvollen Posen ziemlich unnatürlich an und nach manchen hat man sogar ein wenig Muskelkater. Aber auf den Bildern wirkt alles einfach anders und man sieht die „Anstrengungen“ gar nicht.

Achja, und… Lächeln nicht vergessen :)

Auswahl der Bilder

Ich bespreche die Auswahl meiner Bilder am liebsten mit der Fotografin. Natürlich könnt ihr auch eine andere Bezugsperson mitnehmen und um Rat bitten. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass ich mit Beratung der Fotografinnen die bisher beste Bilderauswahl getätigt habe.

Je nach gebuchtem Paket könnt ihr eine gewisse Anzahl an Bildern auswählen und als ausgedruckte Bilder oder als Datei auf einem Datenträger (z.B. CD) mitnehmen.

Wenn Euch letztendlich mehr Bilder gefallen, als im gebuchten Paket vorgesehen sind, fragt einfach wie viel das nächst größere Paket kosten würde. Wenn es Euer Budget zulässt, könnt ihr Euch so ein Upgrade überlegen!

Kleiner Tipp: pro Outfit & Pose würde ich nicht mehr als zwei Bilder auswählen. Dafür würde ich lieber mehr Posen und/oder mehr Outfits wählen.

Und zu allerletzt: bitte feilscht nicht mit dem Fotografen um Bilder – hier denke ich ganz besonders an die Fotografen, die komplett selbständig arbeiten. Fotografie ist eine Dienstleistung. Und wie ein Mechaniker oder Techniker für seine Arbeit bezahlt wird, so muss auch ein Fotograf bezahlt werden.

Fotos sind ein Luxusgut, allerdings eines mit hohem, emotionalem Wert! Meiner Meinung lohnt es sich da (nach eigenem Ermessen natürlich) Geld zu investieren, damit man sich auch nach Jahren wieder zurückerinnern oder damit man sehen kann, wie man vor X Jahren ausgesehen und sich gegebenenfalls verändert hat.

Nun zeige ich Euch meine Lieblingsbilder und wünsche Euch viel Spaß bei Eurem nächsten Shooting! Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir gern :)

Tipp | Businessfotos

Meine Bewerbungsbilder habe ich übrigens auch bei PicturePeople machen lassen und meine Tipps & Tricks für Businessfotos hier zusammengefasst.

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.